, , , ,

Absicherung gegen Unwetter

Die vergangenen Wochen haben wieder einmal gezeigt, dass die Kraft der Natur sehr zerstörerisch sein kann. Sie erinnern sich sicher noch an das Unwetter vom 22.06.2017. Oder die Bilder der Überschwemmung im Harz.

Sicherlich sind die meisten Gebäude gegen die Gefahr Sturm versichert. Doch nicht jeder Vertrag deckt die Kosten für das Aufräumen von umgestürzten Bäumen. Auch Einfriedungen und weitere Grundstücksbestandteile sind in älteren Verträgen nicht grundsätzlich mitversichert.  Versicherungsschutz für weitere Elementarschäden wie Überschwemmung wurde in der Regel nur für Gebäude in Fluss nähe abgeschlossen. Doch nicht jede Überschwemmung wird durch ein Gewässer verursacht, sondern auch durch starke Regenfälle.

Generell wird in vielen Bundesländern immer lauter davon gesprochen, dass man künftig nur noch dann unterstützt wird, wenn man sich nicht gegen Elementarschäden hat absichern können, weil die Lage des Gebäudes es nicht zuließ.

Addiert man den Sachschaden und die Aufräum-,Reinigungs- und Beseitigungskosten, sind diese Kosten sehr schnell fünfstellig. In Simbach (Überschwemmung Bayern 2016) waren nicht wenige Häuser gar nicht mehr zu retten und mussten abgerissen werden. Aber auch das Unwetter vom 22.06.2017 in unserer Region hat Schäden an Grundstücken (nicht  nur an Gebäuden) verursacht deren Beseitigung bis zu 30.000 € gekostet hat.

Von der Reinigung bis hin zum Abriss und Neuaufbau würde eine Elementarschadendeckung (Einschluss der Wohngebäude- bzw. Hausratversicherung) für alle anfallenden Kosten aufkommen. Die Bundesländer reden nicht umsonst immer häufiger davon, dass der Einschluss einer Elementarschadendeckung in die Wohngebäude- und die Hausratversicherung jedem nur dringlich ans Herz gelegt werden kann. Diese sinnvollen Kreisteilungserweiterung kosten in aller Regel kein Vermögen an Mehrprämie. Gerne berechnen wir Ihnen hier individuelle Angebote, damit Sie eine vernünftige Entscheidung treffen können.

Sie haben Fragen zu einem Thema?

Sie wünschen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns, wir sind gerne für Sie da!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.