Eine günstige Autoversicherung mit einem Vergleichsportal über das Internet finden – funktioniert das? Um sich im Internet einen gewissen Überblick zu verschaffen, ist ein Vergleichsportal nützlich. Man muss sich aber bewusst sein: Ein Vergleichsportal arbeitet auf Provision und diese ist im Vergleich zur Provision von Versicherungsmaklern sehr hoch (Fernsehwerbung ist teuer und verdienen muss ein Vergleichsportal ja auch noch etwas). Deswegen werdend nie alle Autoversicherungen verglichen sondern ( natürlich ) nur die, von denen Provision gezahlt wird. Man spart also keine Kosten für die Vermittlung, wenn man sich über das Internet „selbst berät“.

Eine Gefahr besteht erfahrungsmäß darin, dass man die Bedeutung von Formulierungen nicht hinterfragt oder falsch versteht, in der Teilkasko- und in der Vollkaskoversicherung werden solche Missverständnisse oft sehr teuer.

Wer in der Autoversicherung nur Haftpflicht benötigt, kann im Internet nicht viel falsch machen: Er sucht die absolut billigste Autoversicherung mit der höchstmöglichen Deckungssummen. Wenn dabei die Programme von zwei Vergleichsportalen und dem ein oder anderen Direktversicherer durchgeclickt werden, kommt man sehr wahrscheinlich zu einem vernünftigen Ergebnis.

Wenn aber Teilkasko oder Vollkasko benötigt wird, sollte man sich lieber beraten lassen: Etwa 60 Kriterien für die Wahl aus etwa 350 Tarifen von über 100 Autoversicherungen muss man für seinen persönlichen Bedarf richtig einordnen, um die beste Autoversicherung für sich herauszufinden. Dazu benötigt man eine Profisoftware und Kenntnisse des Versicherungschinesisch. Wenn man aber nur einmal im Jahr im Internet“Autoversicherung shopt“, hat man dieses Rüstzeug wohl eher nicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.