Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, was die vielen Begriffe aus Bank-Deutsch eigentlich bedeuten. Wir geben hier eine kleine Übersicht:

Beleihungsauslauf
Der Beleihungsauslauf ist das Verhältnis von Darlehen und Beleihungswert (Wert, den die Bank für das Haus ansetzt. Meist 10-20% unter dem Verkehrswert). Dieses Verhältnis gibt an, wie sicher das Darlehen für die Bank ist. Ist das Verhältnis bspw. zwischen 50-60% (also der Hauskäufer setzt viel eigenes Geld in die Finanzierung), ist die Gefahr für einen Ausfall nicht ganz so hoch, als wenn er bei 100% liegt (Bank zahlt den kompletten Kaufpreis). Dies macht sich vor allem im Zinssatz bemerkbar, denn der wird bei hohen Eigenanteil der Bank auch etwas höher ausfallen. Weiterlesen