, , , ,

Absicherung gegen Unwetter

Die vergangenen Wochen haben wieder einmal gezeigt, dass die Kraft der Natur sehr zerstörerisch sein kann. Sie erinnern sich sicher noch an das Unwetter vom 22.06.2017. Oder die Bilder der Überschwemmung im Harz.

Sicherlich sind die meisten Gebäude gegen die Gefahr Sturm versichert. Doch nicht jeder Vertrag deckt die Kosten für das Aufräumen von umgestürzten Bäumen. Auch Einfriedungen und weitere Grundstücksbestandteile sind in älteren Verträgen nicht grundsätzlich mitversichert.  Versicherungsschutz für weitere Elementarschäden wie Überschwemmung wurde in der Regel nur für Gebäude in Fluss nähe abgeschlossen. Doch nicht jede Überschwemmung wird durch ein Gewässer verursacht, sondern auch durch starke Regenfälle. Weiterlesen

, , , ,

Grobe Fahrlässigkeit: Gebäudeversicherung und Hausratversicherung

Früher zahlte ein Versicherer Nichts, wenn er dem Versicherungsnehmer (z.B. bei einem Schaden zur Hausratversicherung oder zur Gebäudeversicherung ) grobe Fahrlässigkeit unterstellte.Das geschah selten, weil die Gerichte bei der Frage „Alles oder Nichts“ eher  für den Versicherungsnehmer entschieden. Nach der Änderung des Versicherungsvertragsgesetz  gilt statt „Alles oder Nichts“, dass je nach schwere der groben Fahrlässigkeit gekürzt werden kanndavon machen die Versicherer nun rege „Gebrauch“.

Weiterlesen