Früher zahlte ein Versicherer Nichts, wenn er dem Versicherungsnehmer (z.B. bei einem Schaden zur Hausratversicherung oder zur Gebäudeversicherung ) grobe Fahrlässigkeit unterstellte.Das geschah selten, weil die Gerichte bei der Frage „Alles oder Nichts“ eher  für den Versicherungsnehmer entschieden. Nach der Änderung des Versicherungsvertragsgesetz  gilt statt „Alles oder Nichts“, dass je nach schwere der groben Fahrlässigkeit gekürzt werden kanndavon machen die Versicherer nun rege „Gebrauch“.

Wer noch eine Hausratversicherung oder Gebäudeversicherung  ohne den Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit hat, sollte das ändern! Welche Brisanz für Hausratversicherung oder Gebäudeversicherung die grobe Fahrlässigkeit bedeutet, zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichtes Nürnberg vom 11.04.2016 (8U1688/15):

Der Versicherungsnehmer bewahrte leere Gasfeuerzeuge in seinem Schreibtisch auf, um diese bei Bedarf wieder zu füllen. Der 8-jährige Sohn „probierte ein Feuerzeug aus“, das jedoch nicht ganz leer war und verursachte einen Zimmerbrand. Der mehrere 10.000 € große Schaden wurde der Hausratversicherung gemeldet. Der Versicherer wertete es als grob fahrlässig, dass die Feuerzeuge unverschlossen aufbewahrt worden waren und wollte sich nur zur Hälfte an dem Schaden beteiligen.

Der Versicherungsnehmer bemühte die Gerichte: Das Landgericht Nürnberg-Fürth wies seine Klage als unbegründet ab, erst die Berufungsklage vor dem OLG brachte einen Teilerfolg – der Versicherer durfte nur 25% von der Entschädigung abziehen.

Wäre ein Gebäudeschaden entstanden und die Gebäudeversicherung hätte ebenfalls die Klausel „Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit“ nicht enthalten, wäre natürlich genauso entschieden worden.

Facit: Prüfen Sie, ob Ihre Hausratversicherung und die Gebäudeversicherung auf dem neuesten Stand sind. Wenn Sie im Altkreis Bad Liebenwerda wohnen, ist der Weg zur VOMA nach Elsterwerda nicht weit, dasselbe gilt für die Erreichbarkeit unseres Büros in Riesa.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.