Keine Leistung bei Fahrerflucht

Die Haftpflichtversicherung übernimmt normalerweise bei Schäden, die Autofahrer an fremden Fahrzeugen verursachen. Anders sieht das bei Fahrerflucht aus: Das ist eine Straftat – neben Punkten in Flensburg droht dann der Verlust des Versicherungsschutzes.

Kfz-Haftpflichtversicherung kann bis zu 5.000 € zurückfordern

Die Vollkaskoversicherung übernimmt auch leicht fahrlässig verursachte Schäden am eigenen Fahrzeug. Bei Fahrerflucht sieht dies anders aus: Das ist eine Straftat – der Versicherungsschutz entfällt. Des Weiteren kann die Haftpflichtversicherung bis zu 5.000 € zurückfordern. Schlimmstenfalls erfolgt die Kündigung der Police.

Quelle: Versicherungsbote

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.