Es gibt etwa 18,5 Mio. Wohngebäude in Deutschland. Bei aller Sorgfalt und Vorsicht der Eigentümer und Bewohner können sie sich vor einer Gefahr quasi gar nicht schützen: Sturm. Diese Naturgewalt schlägt in den letzten Jahren immer häufiger zu und hinterlässt Schäden auch an der Bausubstanz. Eine ganze Milliarde Euro wurde im vergangenen Jahr für Sturmschäden an Wohngebäuden durch die deutsche Versicherungsbranche erstattet. Alleine das Sturmtief Ela, das uns im Juni 2014 „beglückte“, führte zu 250.000 Schadensfällen. Große Sommerstürme scheinen sich als feste Größe im Jahr zu etablieren. Wer sein Haus noch nicht gegen Sturm versichert hat, dem sei wärmstens ans Herz gelegt, dies möglichst bald noch nachzuholen. Preiswerter als heute erhalten Sie diesen Schutz nie mehr! Die Schäden, die ein Sturm an Dach, Schornstein und Fassade verursachen kann, erreichen schnell einen mittleren vierstelligen Bereich und führen häufig zu Folgeschäden – auch am Hausrat. Da muss meist schnell gehandelt werden. Mit passendem Versicherungsschutz ist das alles gar kein Problem. Auch andere Naturereignisse sorgen immer häufiger für Schäden an Gebäuden. Fast jedes Jahr werden verschiedene Regionen des Landes von Hochwasser heimgesucht. Starke Niederschläge, Schneeschmelze, etc. sind hier die Hauptursache, die oft auch in Kombination miteinander auftreten. Bei den letzten Hochwassern war zu bemerken, dass es ganz stark auch die Gegenden des Landes traf, die gar nicht unter die klassischen Hochwassergebiete fallen. Hier war es dann meist Grundwasser, das der Boden einfach nicht mehr aufnehmen konnte. Auch hierdurch kann die Bausubstanz massiv geschädigt werden (z. B. „schwimmendes“ Fundament). Auch die Kosten, die im Nachgang für Reinigung und Trockenlegung entstehen, darf man nicht unterschätzen. Wir empfehlen daher den Einschluss der Elementarschadendeckung in jeden Wohngebäudevertrag. Neben Überschwemmung sind hier u. a. auch Schneelast, Erdrutsch, Erdfall und Erdbeben abgesichert. Daher „lohnt“ sich der Einschluss für nahezu jedes Gebäude in nahezu jeder Lage. Ob Sie Ihr Haus aufgrund der Lage überhaupt noch gegen Elementarschäden versichern können, finden wir gerne für Sie heraus. Sprechen Sie uns doch einfach mal darauf an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.